Unser Ziel ist es, einen Ort der Begegnung zu schaffen.

Wir wollen das Gut Mahndorf zu einem nachhaltigen Standort entwickeln, der Ökologie, Natur und historische Bauweise mit modernen Lebensstandards verbindet. Hier sehen wir den Schwerpunkt im Familienleben mit direktem Bezug zur Natur und in gelebter Geschichte. Gut Mahndorf sucht Menschen, die ein freundschaftliches Miteinander sowie eine gepflegte Umgebung schätzen. Das harmonische Zusammenspiel von Leben und Arbeiten in traditionsreichem Ambiente ist unsere Herzensangelegenheit. Derzeit befinden sich bereits 12 vermietete Wohneinheiten auf dem Gelände sowie die gutseigene Tischlerei inklusive Restaurationsatelier. Die Ansiedlung weiterer Handwerksbetriebe und Manufakturen ist in Planung. Auch das Hofcafé, welches voraussichtlich im Frühjahr 2018 seine Pforten öffnet, soll als Begegnungsstätte für Anwohner und Gäste zum gesellschaftlichen Austausch beitragen. Mit diesem Ziel werden bereits seit einigen Jahren unter Schirmherrschaft von Yvonne v. Löbbecke, selbst begeisterter Musikerin, in unregelmäßigen Abständen klassische Salonkonzerte im Gartensaal gegeben.